Future4web Be different

About me - über mich

Ausbildungen

1. Maler und Lackiererin

In jungen Jahren bildete ich mir ein, dass ich meine künstlerischen Fähigkeiten als Maler und Lackierer ausleben und optimieren könnte. Ich hatte allerdings das Glück, einen sehr guten Lehrmeister an meiner Seite zu  haben. Er unterstützte und förderte mich. Ich profitierte von interessanten Projekten und Arbeiten. Danke Herr Potisch! Trotzdem ist es ein normales Handwerk gewesen. Schwere Sachen schleppen und auf Gerüsten herumeiern, gehörten genauso dazu, wie Farben mit Lösungsmitteln, die mir zusetzten. Ich litt ständig unter Unwohlsein und chronischen Magenschmerzen. Trotzdem bereitete mir meine Lehre viel Spaß. Ich lernte eine Menge über das jeweilige Material und über bestimmte Techniken kennen. Bald konnte ich verputzen, spachteln, schleifen, lackieren, tapezieren und vieles mehr. Die Erfahrungen, die ich daraus mitgenommen habe, sind für meine heutigen Projekte extrem nützlich. 

2. Dachdeckerin

Ja verrückt, aber durch meinen Schwiegervater und damaligen Mann hat sich das ergeben. Frauen sind zu dieser Zeit nie gut bezahlt gewesen. Als Dachdeckerin jedoch war das anders - ich bekam einen sehr guten Lohn. Und ich habe den Beruf richtig geliebt. Und wieder hatte ich einen sehr guten Lehrmeister, der die Geduld aufbrachte, mir alles in kürzester Zeit beizubringen. Ich führte am Ende sogar meine eigenen Baustellen. Vom Dachdecken, Umdecken, Rinne löten, Schweißbahn legen und verschweißen bis zur Erstellung von Industriehalle mit Fischer-ISO-Wänden und Folie aufbringen... ich lernte einfach alles. Immer an der frischen Luft, nette Arbeitskollegen und eine riesige Werkstatt, in der wir uns nach Feierabend ausbreiten konnten, um an unseren eigenen Sachen herumzubauen. 

3. IT-Kauffrau

Ich bin immer ein neugieriger Mensch gewesen. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass ich später auf IT-Kauffrau gesetzt habe. Es war zu der Zeit, als sich Personalcomputer und Internet etablierten. Das war eine spannende Zeit, in der ich sehr viel lernte. Nach und nach spezialisierte ich mich auf bestimmte Themen. Heutzutage nutze ich fast täglich meine erworbenen Erfahrungen und Kenntnisse. In diesem Fall kann ich nur sagen: Alles richtig gemacht!

4. Publik Relation

Meine Weiterbildung im Bereich Publik Relation bringt mir sehr viel im Bereich der öffentlichen Medien und im Umgang mit der Presse. Wenn man Kenntnisse daraus einbringen kann und weiß, wie man sich in der Öffentlichkeit am Besten präsentiert und bewegt, dann ist das viel wert.

 

Arbeitsplatz microtech GmbH Aktueller Arbeitsplatz

Arbeitsplatz der Kundenzufriedenheit und mein aktueller Arbeitsbereich.

 

Praxis

Business, PR & Kundenzufriedenheit

Für unterschiedliche Büros und Firmen war ich tätig und überall konnte ich Unmengen an Erfahrungen sammeln.

Für eine Zeitung aus dem Sportsektor und einem Wochenblatt verfasste ich nebenher Artikel über alle möglichen Themen. 

Für eine Stiftung im Rahmen der Wiedereingliederung von Langzeitarbeitslosen, bin ich für den Aufbau der Webseite mit Forum, Gästebuch und Chat zuständig gewesen. Von der Logogestaltung, über die Entwicklung von Layout und Texten sowie Verwaltung der Website und Schulung der Teilnehmenden von Qualifizierungsprojekten, Unterstützung der Gesundheitsmentorin, Aufbau eines regionalen Kooperationsnetzwerks und Mitgestaltung der Öffentlichkeitsarbeit... das war ein mächtiges Projekt, was letzendlich auch vom Landesminister für Arbeit, Gesundheit und Soziales mit dem Gesundheitspreis des Landes ausgezeichnet wurde. Gewürdigt wurde damit das Projekt "Gesundheitsförderung und Prävention - Fifty Fit". Es wurde im Rahmen des Beschäftigungspaktes für Ältere im EN-Kreis realisiert. Ziel war es, die berufliche Qualifikation und Wiedereingliederung älterer Langzeitarbeitsloser zu unterstützen.

Meine Anstellung als Assistenz der Geschäftsleitung in einem mittelständigen IT-Unternehmen führte dazu, dass ich mit einem Kollegen zusammen, die Abteilung der Kundenzufriedenheit aufbaute.

Das war und bleibt mein Traumjob! Das Zusammenspiel mit der Firma, den Kolleginnen und Kollegen, den Kunden, die Projekte... Letztendlich dafür Sorge zu tragen, dass unsere Kunden zufrieden bleiben, das war schon sehr, sehr spannend. Das Arbeitsgebiet umfasste im Wesentlichen folgende Tätigkeiten: Mitwirkung und Fokussierung auf den Aufbau des Bereichs Kundenzufriedenheit, das Handling und der Aufbau der Net Promotor-Befragung, die Bearbeitung von Feedbacks zum Kundensupport, das Reklamationsmanagement über alle Unternehmensbereiche hinweg und Erstellung von Analysen und die Vorbereitung der Berichtserstattung an die Geschäftsführung.

Heute

Heute betreibe ich mit meinem Mann  zusammen unsere Mobile Gastronomie sau-saugut. Ich bringe meine gesammelten Erfahrungen wunderbar mit in den eigenen Betrieb ein. Bei uns gibt es alles aus einer Hand... beziehungsweise aus vier Händen. ;-)

© 2022 - FUTURE 4 WEB -